Die Geschichte des deutschen Nationalfeiertags

Passend zu den Nationalfeiertagen Chinas und Deutschlands am 1. und 3. Oktober wollen wir die Geschichte dieser beiden Tage näher beleuchten. In diesem Artikel reisen wir in die jüngere deutsche Geschichte seit dem Ende des 2. Weltkriegs 1945 und zeigen die Ereignisse und Hintergründe, die letztlich zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober geführt haben.

Die deutsche Geschichte ist voller Höhen und Tiefen wie sie kaum eine andere Nation erlebt hat. Wir spannen den Bogen vom zerstörten Europa nach dem 2. Weltkrieg durch Nazi-Deutschland bis zur friedlichen Wiedervereinigung 1990:

1945. Deutschland wird in 4 Besatzungszonen der Siegermächte USA, Sowjetunion, Großbritannien und Frankreich aufgeteilt. Auch die Hauptstadt Berlin wird in 4 Sektoren getrennt. Die Gebiete östlich der Oder und Neiße fallen an Polen und die Sowjetunion.

1948. Das Saarland wird ein eigenständiger Staat unter dem Einfluss Frankreichs. In der Trizone der amerikanischen, britischen und französischen Besatzungszonen wird eine Währungsreform mit der neuen Währung Deutsche Mark eingeführt. Als Reaktion wird in der Sowjetischen Besatzungszone eine „andere“ Deutsche Mark als neues Zahlungsmittel eingesetzt. Die Länder der Trizone und deren Besatzungsmächte entscheiden sich für die provisorische Einführung eines westdeutschen Teilstaates. Ein Verfassungskonvent bereitet einen Verfassungsentwurf vor, den der Parlamentarische Rat zum Grundgesetz ausarbeitet.

Aufteilung Deutschlands nach dem 2. WK. Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4951565

23. Mai 1949. Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (BRD) tritt in Kraft. Die BRD als parlamentarische Demokratie ist allerdings kein vollsouveräner Staat, die Westmächte behalten sich bestimmte Kontrollrechte vor. Hauptstadt wird Bonn.

7. Oktober 1949. Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) wird gegründet. Es entsteht eine sozialistische Ein-Parteien-Diktatur unter dem Einfluss der Sowjetunion.

1952. Die DDR errichtet an der innerdeutschen Grenze (ohne Berlin) einen Schutzstreifen.

17. Juni 1953. Volksaufstand in der DDR. Dieser wird von der Sowjetarmee niedergeschlagen. Von 1954 bis 1990 ist der 17. Juni als „Tag der Deutschen Einheit“ der Nationalfeiertag der BRD.

Volksaufstand am 17. Juni 1953. Bildquelle: https://www.deutschlandradio.de/media/thumbs/0/047c857787cba70035f75c18fff0085dv2_max_508x381_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=828cf6

1955. Eine Volksabstimmung im Saarland lehnt den Status eines europäischen Territoriums laut sogenanntem Saarstatut mit 68% ab. Dies wird als Wille zum Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland verstanden.

1. Januar 1957. Sogenannte „Kleine Wiedervereinigung“: Das Saarland tritt als 10. Bundesland der Bundesrepublik Deutschland bei.

13. August 1961. Die DDR errichtet auf Weisung der Sowjetunion die Berliner Mauer. Damit ist eine Flucht aus der DDR bzw. des Ostblocks in die BRD bzw. in den Westblock unmöglich. DDR-Grenzsoldaten haben den Schießbefehl bei unerlaubten Grenzübertritten.

Berliner Mauer (Brandenburger Tor). Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c0/Bundesarchiv_Bild_B_145_Bild-P061246.jpg

September und Oktober 1989. Die wöchentlichen Massendemonstrationen in einigen Städten der DDR, allen voran die Montagsdemonstrationen in Leipzig, erhöhen den Druck auf die DDR-Führung.

9. November 1989. Mauerfall: Die innerdeutsche Grenze öffnet sich erstmals gegen 21 Uhr in Berlin an der Bornholmer Straße und bis Mitternacht in ganz Berlin, später auch an der gesamten innerdeutschen Grenze. Es kommt zu Massenanstürmen Richtung Westen und Berliner aus beiden Teilen feiern gemeinsam nach 28 Jahren Trennung.

3. Oktober 1990. Wiedervereinigung: Beitritt der Länder Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie der vereinten Stadt Berlin in die Bundesrepublik Deutschland. Berlin wird die neue Hauptstadt des vereinten Deutschlands. Fortan wird am 3. Oktober der Tag der Deutschen Einheit als Nationalfeiertag begangen.

Leute stehen auf der Mauer und feiern die Wiedervereinigung. Bildquelle: https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiofeature/01-wendegeschichten-mauerfall-berlin-100~_v-img__16__9__xl_-d31c35f8186ebeb80b0cd843a7c267a0e0c81647.jpg?version=eacd0

Weiterführende Informationen

Themenseite zur Deutschen Einheit von der Bundeszentrale für Politische Bildung: https://www.bpb.de/geschichte/deutsche-einheit/

Menü schließen